top of page

Dusch- und Shampoobar selbst herstellen



Naturkosmetik liegt im Trend, und immer mehr Menschen interessieren sich für die Herstellung eigener Pflegeprodukte. In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit den rein natürlichen selbsthergestellten Shampoo- und Duschbars befassen, die nicht nur gut für die Umwelt ist, sondern auch für die Gesundheit Ihrer Haut und Haare.


Die Idee, Shampoo- und Duschbars selbst herzustellen, bietet viele Vorteile.

Zum einen können Sie die Inhaltsstoffe genau kontrollieren und somit sicherstellen, dass keine schädlichen Chemikalien enthalten sind. Stattdessen können Sie natürliche Zutaten wie Öle, ätherische Duftstoffe und Kräuter verwenden, die gut für Ihre Haut und Haare sind.

Ein weiterer Pluspunkt der selbsthergestellten Shampoo- und Duschbars ist ihre Umweltfreundlichkeit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Shampoos und Duschgels, die oft in Plastikflaschen verpackt sind und somit zur Umweltverschmutzung beitragen, sind Shampoo- und Duschbars eine nachhaltige Alternative in Form von festen Bars, die keine Verpackung benötigen.Die Herstellung dieser Naturkosmetik ist auch gar nicht so kompliziert. Mit einigen Grundzutaten wie pflanzlichen Ölen, Sheabutter, Kakaobutter, ätherischen Ölen und Kräutern können Sie Ihre individuelle Shampoo- und Duschbar-Kreation zu Hause herstellen.


Unsere Rezeptur ist so sanft, daß sie zudem auch für eine Gesichtsreinigung sich hervorragend eignet. Dies hat natürlich den Vorteil, daß man ein Produkt für Haare und Körper hat und sich somit z.B. viel Platz im Reisegepäck spart und auch zu Hause nicht drei verschiedene Produkte benötigt.


Nicht zu vergessen ist die Wirkung selbstgemachter Shampoo- und Duschbars auf Ihre Haut und Haare. Da diese Produkte frei von synthetischen Chemikalien und Konservierungsstoffen sind, können sie sanft reinigen und Ihre Haut sowie Haare mit natürlicher Pflege versorgen. Viele Menschen berichten von gesünderem Haar und einer verbesserten Hautgesundheit nach der Umstellung auf selbstgemachte Naturkosmetik.

Insgesamt bietet die Herstellung von selbsthergestellter Shampoo- und Duschbar Naturkosmetik eine ideale Möglichkeit, umweltbewusster zu leben, die Gesundheit Ihrer Haut und Haare zu fördern und Ihre Pflegeprodukte individuell anzupassen. Probieren Sie es aus und entdecken Sie die Vielfalt der Naturkosmetik aus eigener Herstellung!





Shampoo- oder Duschbars, sind nachhaltig, ergiebig und praktisch, feuchtigkeitsspendend, rückfettend und ganz ohne Plastik und unnötige chemischen Zusatzstoffen.

Die Basis bilden das milde Tensid SCI und ein pflanzliches Fett. Das geeignetste ist hier Sheabutter oder auch Kakaobutter.

Sie wirkt pflegend und sorgt dafür, dass die Pflege fest wird, ähnlich einem Stück Seife.


Zur Herstellung der Bar`s benötigt man ein natürliches Tensid.

Es handelt sich bei SCI (Sodium Cocoyl Isethionate) und anderen natürlichen Tensiden um waschaktive Stoffe pflanzlichen Ursprungs, die die Oberflächenspannung herabsetzen, als Lösungsmittel dienen und für die schäumende und reinigende Wirkung verantwortlich sind.

SCI zählt zu den mildesten Tensiden, mit einer dennoch kraftvollen Reinigungswirkung.

Es wird hergestellt aus Fettsäuren des Kokosöls und entfernt Schmutz, Fett und Talg gründlich, ohne Haare und Kopfhaut auszutrocknen. SCI ist vegan, sulfatfrei, umweltfreundlich und vollständig biologisch abbaubar. Es pflegt selbst feines und fliegendes Haar und ist

auch für sensible und Kinderhaut geeignet.


In herkömmlichen Shampoos, Duschgels und vielen anderen Reinigungs-und Pflegemitteln kommen synthetische Tenside aus Erdöl zum Einsatz, die nur schwer biologisch abbaubar sind und die Umwelt und Gewässer verunreinigen.




Buttern, Öle & Wirkstoffe

Für eine entsprechende Rückfettung und auch Pflege der Haut sorgen dann die Buttern & Öle. Wir haben in unserem Rezept 12% Kakaobutter verwendet. Neben der Pflegewirkung sorgt sie natürlich auch dafür, dass der Bar schön hart wird und nicht beim Verwenden zerfällt.

Allerdings benötigt sie noch ca. 2-3 Tage zum Nachhärten.


Aprikosenkernöl ist ein gut verträgliches Basisöl für alle Hauttypen und eignet sich besonders gut für Dusch- und Shampoobars. Selbstverständlich kann jedes dem Hauttyp entsprechende Öl verwendet werden.


Lanolin macht die Haut weich, schützt sie vor Austrocknung und hat außergewöhnlich pflegende Eigenschaften. Bei Herstellung eines Veganer Bar`s kann man Lanolin auch durch das Öl ersetzen.


Das Milchpulver (alternativ vegan: Kokosmilchpulver) gibt dem Bar eine Extraportion Pflege,  Glycerin ist ein Rückfetter, Hydratisierer und es mindert die naturgemäße irritative Wirkung von Tensiden aller Art.


Mit Zugabe von ätherischen Ölen hat neben dem herrlichen Duft auch hautpflegende Eigenschaften.


Rezeptur

Die Mengenangabe ergibt ca. 100 gr und kann entsprechend auch vervielfältigt werden.


Phase A

60 g SCI (Pulvertensid)

10 g Milchpulver


Phase B

12 g Kakaobutter

8 g Aprikosenkernöl

3 g Lanolin


Phase C

5 g Glycerin


20 Tropfen ätherische Öle


Anleitung

Zunächst den Arbeitsplatz und alle Gefäße säubern und desinfizieren.

Für die Verarbeitung des SCI Pulvers einen Mundschutz tragen, da es die Nase und Atemwege etwas reizen kann beim Verarbeiten.


Phase A in eine Schüssel einwiegen und Phase B in ein Laborglas einwiegen und im Wasserbad schmelzen. Danach mit Phase C zur Phase A geben, vermengen und durchkneten, bis eine glatte homogene Masse entsteht. Nun in kleine Förmchen pressen und für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler geben. Danach noch 2 - 3 Tage nachtrocknen lassen, bevor sie verwendet werden.


Die Anwendung ist dieselbe, wie die Verwendung einer Seife. Nach Gebrauch gut trocknen lassen, sonst wird sie sehr weich und brüchig.



19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page